Dammer Bürgerstiftung geht Patenschaft mit dem Kolpingorchester Damme ein

Die Dammer Bürgerstiftung unterstützt für die nächsten 2 Jahre die Ausbildung der Musiker für das Kolpingorchester Damme.

Das Kolpingorchester Damme hat seit einigen Jahren sehr wenig Musiker in seinen Reihen. Deshalb haben sich die Verantwortlichen des Orchesters dazu entschlossen, verstärkt Mitglieder zu werben und diese dann in Eigenregie an den verschiedenen Instrumenten auszubilden.

In dem nun ins Leben gerufenen “Start-up-and-again-Orchester” sind alle Instrumente von der Klarinette bis zur Tuba und 10 Personen im Alter von 20 bis 68 Jahren vertreten. Melodien aus “Star Wars” sind ebenso bereits im Repertoire wie der Abba Hit “Mamma Mia” oder der Klassiker “Ouvertüre 1812″ von Tschaikowsky. Diese und weitere Musikstücke standen beim kürzlich durchgeführten Probewochenende in Essen (Oldb.) auf dem Probenplan der Dammer Musikanten.

Die Ausbildung erfolgt durch den Musiklehrer Josef Bruns, der schon viel Erfahrung in der Ausbildung von Musikern hat, einmal wöchentlich im Kath. Pfarrheim in Damme.

Das Konzept beruht darauf, Personen eines jeden Alters die Möglichkeit zu bieten, ein Instrument zu erlernen und durch sofortige Integration in die Strukturen des Kolpingorchesters nachhaltig an dieses zu binden. In Musikvereinen benachbarter Gemeinden wurde dieses Konzept in der Vergangenheit schon erfolgreich umgesetzt.

Die Dammer Bürgerstiftung übernimmt im Rahmen einer engen Partnerschaft für zunächst 2 Jahre die Personalkosten für diese Ausbildung in Höhe von jährlich € 5.400,00.

Der Dammer Bürgerstiftung ist es nach Worten deren Vorsitzenden Franz Grimme wichtig, dass das Dammer Kolpingorchester in der Region wieder den früheren Stellenwert erhält und damit auch wieder zu einem kulturellen Aushängeschild der Stadt Damme wird. Dazu wolle die Dammer Bürgerstiftung mit diesem außergewöhnlichen Engagement im Rahmen ihrer Kulturförderung beitragen.

Vorstand und Dirigent des Kolpingorchesters sind sehr erfreut über die Unterstützung durch die Dammer Bürgerstiftung und freuen sich auf eine gute Partnerschaft.

Das erste Konzert dieses “Start-up-and-again-Orchesters”, welchem bereits alle Mitglieder entgegenfiebern, findet am 05. April 2020 ab 14.30 Uhr in der Scheune Leiber statt.

Das alljährliche Konzert des Kolpingorchesters findet am 05. September, ebenfalls in der Scheune Leiber, statt.

Weitere Interessenten an einer musikalischen Ausbildung im Kolpingorchester Damme sind recht herzlich eingeladen, sich über die Möglichkeiten der Ausbildung im Verein zu informieren, sowie sich mit den aktiven Musikanten über die gemachten Erfahrungen auszutauschen.”

START-UP-AND-AGAIN-ORCHESTER

N O C H   O H N E ?

INSTRUMENT?   HOBBY?   ORCHESTER?

DIESEN HERBST!

START-UP-AND-AGAIN-ORCHESTER

MIT JOSEF BRUNS

Ein erstes Treffen findet statt am:

Montag, den 30.9.2019 um 19:30 Uhr
im Pfarrheim St. Viktor in Damme

Voraussetzungen für die Teilnahme an diesem Orchester gibt es keine – außer! dem Wunsch ein Blasinstrument spielen lernen zu wollen.
Natürlich sind auch diejenigen eingeladen, die vielleicht schon Grundkenntnisse haben oder die lange nicht mehr gespielt haben.

Für dieses Projekt konnte das Kolpingorchester Josef Bruns gewinnen, der als ehemaliger Dirigent des Musikvereins Holdorf vielen bekannt sein dürfte.

Musikinstrumente können über das Kolpingorchester Damme organisiert werden. Wer schon ein Instrument besitzt, kann das natürlich gerne mitbringen.

Die erstes Übungsstunde ist am:

Montag, den 21.10.2019 um 19:30 Uhr
im Pfarrheim St. Viktor in Damme

Wir sind noch da und wollen wieder wachsen

Kolpingorchester Damme 2018
(Foto: Isabel Bussmann)

Ein Schützenfest in Damme und Umgebung ohne musikalische Begleitung durch das Kolpingorchester Damme war in der Vergangenheit undenkbar. Auch bei Konzerten konnte das Orchester mit seinem vielfältigen Repertoire aus Marschmusik, Polka und Walzer bis hin zu Rock, Pop, Filmmusik und aktuellem Schlager begeistern.

Um das Kolpingorchester Damme, das auf eine über 70 jährige Tradition zurückblicken kann, war es nach der Absage aller öffentlichen Auftritte zu Beginn des Jahres 2016 etwas ruhig geworden.
Das soll nicht so bleiben.
„Wir sind noch da,“ sagt Dirigent Alexander Jerratsch „und wir wollen unser Können jetzt wieder verstärkt in der Öffentlichkeit präsentieren. Unsere Auftritte beim diesjährigen Frühjahrsmarkt in Damme und beim Musikerbundesfest in Vechta waren ein voller Erfolg. Daran wollen wir im Herbst mit einem Konzert und einem Auftritt bei einem Bayrischen Frühschoppen anknüpfen.“
Seit gut anderthalb Jahren schwingt der aus Damme stammende Musiker Alexander Jerratsch mit viel Leidenschaft den Taktstock beim Kolpingorchester Damme. Bereits im Alter von sechs Jahren begann er seine musikalische Karriere im Spielmannszug Osterfeine. Nach dessen Auflösung wechselte er zum Kolpingorchester. Die Trompete ist sein Lieblingsinstrument, er spielt aber auch Posaune und Schlagzeug.
Das gemeinsame Musizieren mit einer kleinen Anzahl an Musikern stellte nicht nur eine große Herausforderung für den Dirigenten dar, sondern auch für die einzelnen Musiker. Sie mussten ganz neu zusammenfinden und ihre musikalischen Stimmen aufeinander abstimmen. Auch galt es passende Musikstücke zu finden.
Die Ergebnisse der gemeinsamen Probenarbeit will das Kolpingorchester am Freitag, den 7.9.2018 ab 20.00 Uhr mit einem Konzert in der Scheune Leiber in Damme präsentieren. Gespielt wird eine bunte Mischung aus Stücken, die zeigen, dass auch mit einem kleinen Ensemble tolle Musik gemacht werden kann.
Vielleicht bekommt die Eine oder der Andere durch das Konzert ebenfalls Lust mitzuspielen. Denn natürlich will das Orchester wieder wachsen.
Das Kolpingorchester Damme lädt jeden, der schon ein Blasinstrument spielt ein, bei einer Probe Orchesterluft zu schnuppern. Willkommen sind nicht nur Kinder und Jugendliche sondern auch Erwachsene. Ganz dringend gesucht werden Schlagzeuger.
Die Probe ist jeden Donnerstag um 20.00 Uhr im Dammer Pfarrheim St. Viktor.

(Siehe: “VERNARRT IN DAMME” Sommer 2018 Seite 43)

Einladung zu Schnupperproben

Wir suchen Dich!

Wir möchten Dich gerne für das Spielen eines Instrumentes im Kolpingorchester Damme begeistern. Ob Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Horn, Tenorhorn, Tuba oder Schlagzeug, wir suchen Dich in jedem Register.
Wir spielen ein buntes Repertoire, es ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei.
Bring Dein Instrument mit zu einer “Schnupperprobe”.
Wer erst einmal nur zuhören möchte ist natürlich auch herzlich willkommen.

Die Schnupperproben finden an zwei Donnerstagen statt:

1. Probe ist am 22.9.16: Beginn 19:30 Ende 21:00 Uhr.
2. Probe ist am 29.9.16: Beginn 19:30 Ende 21:00 Uhr.

Wir proben im Pfarrheim St. Viktor in Damme.

Über Dein Kommen freuen wir uns schon jetzt.

Probe jetzt im Pfarrheim St. Viktor

Am Donnerstag den 31.3.2016 ist das Kolpingorchester umgezogen in das Pfarrheim.

Die wöchentlichen Proben finden ab sofort dort statt.
Wir proben in der Regel von 19.30 bis 21.00 Uhr.
Genaue Informationen finden Sie in unserem Terminkalender.

Wer schon ein Instrument spielt und gerne einmal “reinschnuppern” oder sich einfach mal eine Probe anhören möchte, ist herzlich willkommen.

Absage aller öffentlichen Auftritte

Das Kolpingorchester Damme sagt alle öffentlichen Auftritte ab Februar 2016 ab. Die beiden Carnevalsumzüge in Damme wollen wir noch musikalisch mitgestalten. Das ist der Beschluss den die Mitglieder anlässlich der Jahreshauptversammlung Ende letzten Jahres fassten. Alle betroffenen Vereine sind in den vergangenen Tagen schriftlich informiert worden.
Gründe für diese einschneidende Entscheidung sind der Schwund aktiver Mitglieder, sowie die große Schwierigkeit neue Musiker für das Kolpingorchester zu begeistern. Dies führte dazu, dass einige Register gar nicht und andere nur noch sehr schwach besetzt sind.

„Die an uns gerichteten Erwartungen und die Erwartungen die wir selbst an unsere Auftritte haben, können wir in der aktuellen Besetzung nicht mehr erfüllen“ sagte die Vorsitzende Helga Meyerrose. „Wir bedanken uns bei allen Vereinen für die teilweise jahrzehntelange Zusammenarbeit und bei den vielen Freunden und Förderern, die uns in den vergangenen Jahren auch finanziell unterstützt haben.“

Der aktuell gewählte Vorstand wird die Geschäfte weiterführen.

Trotz der schwierigen Lage werden wir den Kopf nicht in den Sand stecken. Geplant ist eine Neuorientierung unter der musikalischen Leitung von Christina Wieschebrock, die erst im April vergangenen Jahres neue Dirigentin des Orchester geworden war.

Auch in dem Bemühen um neue aktive Mitglieder wollen wir nicht nachlassen.
Das Kolpingorchester Damme lädt jeden, der schon ein Blasinstrument spielt ein, bei einer Probe Orchesterluft zu schnuppern. Willkommen sind nicht nur Kinder und Jugendliche sondern auch Erwachsene, die Lust auf das gemeinsame Musizieren verspüren.
Die Proben beginnen jeden Donnerstag in der Regel um 18.30 Uhr in der Scheune Leiber. Genaue Informationen finden Sie in unserem Terminkalender.

Probe für alle

Das Kolpingorchester Damme möchte alle musikbegeisterten Dammer Musikerrinner und Musiker – Schüler, Jugendliche und auch Erwachsene – zu einer unterhaltsamen Schnupperprobe einladen:

am 6.8. und am 27.8.2015
jeweils von 19.30 – 21.00 Uhr
in der Scheune Leiber

Christina Wieschebrock neue Dirigentin

Dirigentin Christina Wieschebrock„Let’s get Loud“, mit diesem Stück präsentierte sich das Kolpingorchester Damme am vergangenen Sonntag auf dem Musikerbundesfest in Bühren, erstmals unter der Leitung seiner neuen Dirigentin Christina Wieschebrock.

Im vergangen Jahr hatte der langjährige Dirigent Alexander Neubauer aus beruflichen Gründen das Amt abgeben müssen. Vorübergehend war Alexander Jerratsch in die Bresche gesprungen.

Christina Wieschebrock ist seit über 25 Jahren Mitglied des in der Nähe von Tecklenburg beheimateten Musikvereins „Die Bocketaler“. Bis zum März diesen Jahres war sie Vorsitzende dieses Vereins und hat dort auch das Jugendorchester aufgebaut und betreut.
Ende letzten Jahres hat Christina Wieschebrock ihre C3-Dirigentenprüfung an der Musikakademie des Bundes Deutscher Blasmusikverbände e.V. in Staufen, Breisgau erfolgreich bestanden. Sie verfehlte dabei nur knapp die höchstmögliche Punktzahl. Das Handwerkszeug eines Dirigenten vermittelten ihre Praxis-Dozenten Markus Mauderer, Denis Laile und Marc Lange.

„Unter anderem konnte ich aus den Vorlesungen von Michael Stecher zu den Themen Probenpädagogik und Intonation viele neue Eindrücke und Anregungen für die Arbeit mit einem Blasorchester mitnehmen. Ich habe jetzt eine neue Herausforderung gesucht und sehe meine musikalische Zukunft in der Leitung eines Orchesters,“ sagte die frischgebackene Dirigentin. „Das Repertoire des Kolpingorchesters Damme umfasst eine attraktive breite Mischung an traditioneller Blasmusik – Marsch, Polka, Walzer – und Stücken aus den Bereichen Musical, Filmmusik, Rock und Pop. Ich will dort anknüpfen aber auch einige neue Akzente setzen.“
Präsentiert werden soll das Ergebnis dieser gemeinsamen Arbeit dann auf einem Konzert im kommenden Jahr.

Auch bei der Werbung neuer Mitglieder müsse das Kolpingorchester Damme aktiver werden, so Christina Wieschebrock. Die Jugendarbeit muss intensiviert werden. Unterstützung findet dieses Anliegen bei der Vorsitzenden des Kolpingorchesters und Leiterin des Vororchesters Helga Meyerrose.
Das Kolpingorchester Damme lädt deshalb jeden, der schon ein Blasinstrument spielt ein, bei einer Probe Orchesterluft zu schnuppern. Willkommen sind nicht nur Kinder und Jugendliche sondern auch Erwachsene, die Lust auf das gemeinsame Musizieren im Orchester verspüren. „Vielleicht wartet das eine oder andere schon etwas „angestaubte“ Instrument nur darauf, aus der Ecke geholt zu werden, um jetzt mit dem Kolpingorchester Damme musikalisch neu durchzustarten,“ sagte die neue Dirigentin.
Die Proben beginnen jeden Donnerstag um 18.30 Uhr in der Scheune Leiber.
Weitere Informationen finden Sie in unserem Terminkalender.

Generalversammlung 2014

Anlässlich der Generalversammlung des Kolpingorchesters Damme blickte die Vorsitzende Helga Meyerrose zurück auf ein Jahre mit Höhen und Tiefen.
Besonders schmerzlich treffe das Orchester der Verlust des langjährigen Dirigenten. Aus beruflichen Gründen hatte Alexander Neubauer sein Amt niedergelegt. Er hatte in den vergangenen Jahren das Kolpingorchester sehr erfolgreich angeführt. Zu den Höhepunkten seiner musikalischen Leitung zählten unter dem Motto „Musik verbindet“ die gemeinsamen Konzerte mit den Orchestern aus Steinfeld und Langenberg und der Big Band Damme sowie im letzten Jahr der „Große Zapfenstreich“ den das Kolpingorchester zusammen mit dem Spielmannszug Reiningen-Dielingen anlässlich der 175. Jubiläums des Dammer Schützenvereins spielte.
Das Orchester dankt Alexander Neubauer für seine hervorragende Arbeit.

Es wird ein Nachfolger gesucht. Die Suche gestaltet sich aber als schwierig.
Bis auf weiteres hat Alexander Jerratsch das Dirigentenamt übernommen. Helga Meyerrose wird das Jugendorchester betreuen.

Bei den anstehende Vorstandswahlen war der Posten des 2. Vorsitzenden neu zu besetzen. Hier folgt Oliver Igelmann auf Werner Gieskemeyer. Oliver Igelmann bleibt weiter Notenwart. Das Amt des Kassenwarts übernimmt Marcel Kamps. Judith Brokamp trat aus privaten Gründen von diesem Posten zurück. Maren Brokamp wurde im Amt des Instrumentenwarts bestätigt. Neuer Schriftführer ist Bernard Römer. Er folgt Janine Tetzlaff-Kosiol in diesem Amt.
Helga Meyerrose bedankte sich bei den scheidenden Vorstandsmitgliedern für ihre zum Teil langjährige Vorstandsarbeit.

Musikalisch wird das Kolpingorchester das Jahr ausklingen lassen mit dem schon traditionellen Weihnachtskonzert am Heiligabend in der Pfarrkirche St. Viktor.
Im kommende Jahr will man sich verstärkt darum bemühen, neue aktive Mitglieder zu gewinnen. Insbesondere die Jugendarbeit soll intensiviert werde.
Das Kolpingorchester Damme lädt deshalb jeden, der schon ein Blasinstrument spielt ein, bei einer Probe Orchesterluft zu schnuppern.
Die Proben beginnen jeden Donnerstag um 18.00 Uhr in der Scheune Leiber.

Die Vorstandsmitglieder
Vorstand Dez. 2014
v.l. Maren Brokamp (Instrumentenwart), Oliver Igelmann (2. Vorsitzender, Notenwart), Sandra Lindek (Jugendvertreterin), Bernard Römer (Schriftführer), Helga Meyerrose (1. Vorsitzende), Marcel Kamps (Kassenwart) , Antonia Hemme (Jugendvertreterin)